Ein unterhaltsamer Abend.

bissig-boshafter Bayern-Folk

Die beiden Musiker, die zusammen seit über 30 Jahren auf der Bühne stehen, bieten eine gediegene Mischung aus Verbal- und Gesichtsakrobatik, die von manchen als Musik-Kabarett, von den meisten aber als unverwechselbar bezeichnet wird. Ob Döberl und Hasinger über Randsportarten, Extremtouristen, Familienaffären, Bestattungsformen oder über das scheinbar normale Leben in einem bayerischen Dorf singen: Immer tun sie es mit der ihnen eigenen Schlitzohrigkeit, Liebe zum Detail und einer gehörigen Portion Schwarzen Humors. Dazu erzeugen sie auf einer Vielzahl Instrumente ein musikalisches Fundament, das sich von Bayern bis Tibet erstreckt, von Gstanzl bis Jazz-Ballade, von Blues bis Bond.

Freitag, 19. Mai 2017 um 19:30 Uhr
im Stadtsaal Neuötting
Ludwigstraße 62, 84524 Neuötting
Eintritt 18,00 €

Vorverkauf im Stadtmuseum Neuötting oder Abendkasse. Freie Platzwahl!

Einladung zur Veranstaltung

viele ehren- und hauptamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger kümmern sich um Asylsuchende im Landkreis. Oftmals kommt es dabei – auch in großen Teilen der Bevölkerung – zu Missverständnissen, da kaum etwas über die Herkunftsländer der Flüchtlinge bekannt ist. Frau Homa Azimi ist Journalistin und studierte Literaturwissenschaft und lebt seit 2014 in Deutschland. Sie musste fliehen, weil sie sich als Journalistin für Frauenrechte, Witwen und Straßenkinder eingesetzt hat. Auf Grund ihres Engagements wurde sie von den Taliban bedroht.
Vortrag am

Mittwoch, 05. April 2017 um 19:30 Uhr
im Stadtsaal Neuötting
Ludwigstraße 62, 84524 Neuötting
Eintritt ist frei

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Besonders herzlich eingeladen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helferkreise sowie Lehrerinnen und Lehrer mit interessierten Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern.

Unter dem Menüpunkt "Kontakt" finden Sie nun die Beitrittserklärung, sowie die aktuellen Kontaktdaten der Vorsitzenden.

Hirnforscher warnt bei Vortrag in Altötting vor digitaler Demenz
Schlagzeile der Ausgabe Altötting vom 10.11.2016

Einladung zur Veranstaltung

Digitale Medien sind gerade im technischen Bereich Teil der Arbeitswelt. Es gilt aber auch: Sie machen süchtig, schaden langfristig dem Körper und vor allem dem Geist. Es gehört zu den wichtigsten Erkenntnissen der Neurowissenschaft der letzten Jahrzehnte, dass das Gehirn dy-namischer und flexibler ist als ein Muskel, der sich ebenfalls durch Beanspruchung bildet (Denken, Fühlen, Erleben, Entscheiden und Handeln).
Vortrag am

Dienstag, 08. November 2016 um 19:30 Uhr
im KULTUR+KONGRESS FORUM
Zuccalliplatz 1, 84503 Altötting
Eintritt VVK 12,- € und Abendkasse 15,- €

VVK:

Buchhandlung Naue, Neuöttinger Str. 1, Altötting, Tel. 08671/12081

Buchhandlung Naue, Robert-Koch-Str. 36-38, Burghausen, Tel. 08677/3009

Buchhandlung Naue, Nikolausstr. 4, Garching a. d. Alz, Tel. 08634/688115

Im Bereich "Mitglied werden" finden Sie nun unsere neue Beitrittserklärung.

Eine tolle Veranstaltung

Einladung zur Veranstaltung

viele ehrenamtlich und hauptamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger kümmern sich um Asylsuchende im Landkreis. Oft kommt es dabei – auch in großen Teilen der Bevölkerung – zu Missverständnissen, weil man kaum etwas über die Herkunftsländer der Flüchtlinge weiß. Frau Faduma Korn ist gebürtige Somalierin und lebt seit 1979 in München. Bekannt wurde sie mit ihrer Autobiografie „Geboren im großen Regen“, die 2004 erschien. 2007 wurde sie mit dem Förderpreis „Münchner Lichtblicke“ ausgezeichnet. Im April 2011 bekam sie die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Frau Faduma Korn ist Autorin und Dolmetscherin sowie 1. Vorsitzende von NALA e.V., der sich gegen die Beschneidung weiblicher Genitalien einsetzt.
Nach dem Vortrag am

Mittwoch, 17. Februar 2016 um 19:00 Uhr
im Stadtsaal Neuötting
Ludwigstraße 62, 84524 Neuötting
Eintritt frei!

besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Vorab wird ein kurzes Theaterstück unter der Leitung von Theaterregisseur Mario Eick auf das Thema „Somalia“ einstimmen.

Besonders herzlich eingeladen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helferkreise im Landkreis Altötting, sowie Lehrer und Lehrerinnen mit ihren interessierten Schülerinnen und Schülern und deren Eltern.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Waltraud Himpsl-Philibert gerne jederzeit unter der Telefonnummer 08671/71759 oder unter himpsl-philibert@t-online.de zur Verfügung.

Einladung zur Veranstaltung

viele ehrenamtliche und hauptamtliche Helferinnen und Helfer kümmern sich um Asylsuchende in unserem Landkreis. Im Rahmen dieser Tätigkeit sowie in großen Teilen der Bevölkerung kann es zu Missverständnissen kommen, da kaum Informationen über die soziokulturellen Hintergründe der Herkunftsländer bekannt sind. Dr. Mitra Moussa Nabo ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Interna-tionale Politik und Konfliktforschung an der Universität der Bundeswehr München. In seinem Vor-trag wird er uns wichtige und interessante Informationen über die Länder Irak und Syrien vermitteln. Nach dem Vortrag am

Dienstag, 17. November 2015 um 19:30 Uhr
im Stadtsaal Neuötting
Ludwigstraße 62, 84524 Neuötting
Eintritt frei!

besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Vorab wird ein kurzes Theaterstück unter der Leitung von Theaterregisseur Mario Eick auf das Thema „Syrien“ einstimmen.

Besonders herzlich eingeladen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helferkreise im Landkreis Altötting, welche vorbildlich vom BRK unterstützt werden sowie Lehrer und Lehrerinnen mit ihren interessierten Schülerinnen und Schülern und deren Eltern.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Waltraud Himpsl-Philibert gerne jederzeit unter der Telefonnummer 08671/502-514 oder unter waltraud.himpsl-philibert@Lra-aoe.de zur Verfügung.

Diesen Verlust vermag der Verein und die Vorstandschaft nicht in Worte zu fassen. Es tut uns unendlich leid. Uns werden sein Humor und seine Anekdoten fehlen. Wir danken ihm von ganzem Herzen für sein langjähriges Engagement für den Verein ProPräventiv e.V. Er wird in unseren Herzen weiter leben. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten. Wir sind froh und dankbar, Frank gekannt zu haben.
Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Rosl und seinen Söhnen Mathias und Andreas. Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Gottvertrauen, um über den Verlust hinweg zu kommen.

 

  • Theater mit anschliessender Podiumsdiskussion
  • So, 28.9.2014 um 19.30 Uhr
  • im Stadtsaal Neuötting
  • Schirmherr: Landrat Erwin Schneider
  • Eintritt frei – Spenden für ProPräventiv erwünscht
  • Veranstalter:
    • ProPräventiv im Landkreis Altötting e.V.
    • KoKi-Netzwerk frühe Kindheit